All in !?

Das Projekt

Auf der einen Seite sind Medienunternehmen auf der Suche nach neuen Geschäfts- und Erlösfeldern. Die Studierenden des Studiengangs Medienwirtschaft haben sich gefragt: „Könnte sich eines dieser neuen Geschäfts- und Erlösfelder aus dem Anbieten von Gewinn- und Glücksspielen ergeben?“ Denn schließlich nutzen Medien bereits heute Gewinnspiele, um Involvement und Interaktion mit den Zuschauern, Zuhörern und Lesern zu erhöhen. „Geht da nicht mehr?“ Und: Für den Fall, dass sich rechtliche Rahmenbedingungen für Glücksspiel (Lotterien, Sportwettern, Casino) verändern (Stichworte: Glücksspielstaatsvertrag, EU-Richtlinien), sollten Medienhäuser dann nicht vorbereitet sein? Zudem kursieren zumindest Gerüchte, dass sich große Verlage intern bereits mit dem Thema beschäftigen.

Logo Final

Vor diesem Hintergrund geht es in der Studie „ALL IN !? – Glücksspiele als Erweiterung des Kerngeschäfts von Medienunternehmen“ – über die grundsätzliche Fragestellung nach der Eignung von Gewinn- und Glücksspielmärkten als neues Betätigungsfeld für Medienunternehmen hinaus – um die Einstellungen und Assoziationen zu Glücksspielangeboten, die Nutzung von Glücksspielangeboten sowie um Nutzertypologien hinsichtlich des Mediennutzungsverhaltens – alles bezogen auf die junge Zielgruppe der Studierenden (Generation Y).

Die Ergebnisse der Studie werden am 01. Juli 2015 an der Hochschule der Medien in Stuttgart vorgestellt.

Die Präsentation „ALL IN !? – Glücksspiele als Erweiterung des Kerngeschäfts von
Medienunternehmen“ steht hier als PDF zur Verfügung.