Archiv

Die CONMEDIA ist eine multimediale Veranstaltungsreihe, die jedes Semester von Studierenden der Hochschule der Medien umgesetzt wird. Betreut wird das Team normalerweise von Prof. Stephan Ferdinand, Prof. Eckhard Wendling und Markus Wendling. Die CONMEDIA soll den Studierenden eine Plattform bieten, sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen auseinander zu setzen und in einer interaktiven Veranstaltung zu präsentieren. Wie in einem realen Kreativunternehmen werden unterschiedliche Arbeitsbereiche von den Studierenden übernommen und umgesetzt. Von der Redaktion, der Organisation, der Budgetierung, der technischen Planung bis hin zum Marketing und der PR – jeder Teilnehmer des interdisziplinären Projekts kann sich in dem für ihn interessantesten Aufgabengebiet engagieren . Dabei spielen sowohl inhaltliche, gestalterische und technische Gesichtspunkte, wie auch konzeptionelle und wirtschaftliche Aspekte eine Rolle. Das Event wird von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg und dem Verein der Freunde und Förderer der Hochschule der Medien e.V. unterstützt.

Hier kannst du dich über die vorherigen Veranstaltungen aus unserer CONMEDIA-Reihe informieren:

Kopfsache Das Projektteam der CONMEDIA im Wintersemester 18/19 machte sich das 100 jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts zum Anlass, einen jungen und provozierenden Blick auf  Themen wie Gleichberechtigung und Frauenrechte zu werfen. Die Conmedia fand damit schon zum zweiten Mal im Landtag statt.

> Zur Aufzeichnung der Veranstaltung

im weissen raum Im Sommersemester 2018 fand die Conmedia im St. Eberhard Dom in Stuttgart statt. Dabei stellten sich die Studierenden Fragen nach dem Sinn des Lebens, zum Glauben und zu Selbstverwirklichung.

> Zur Aufzeichnung der Veranstaltung

Kopfsache Was bedeutet Politik  für jeden Einzelnen? Und wie wäre es, wenn wir als Bürger direkt über wichtige Fragen unserer Gesellschaft entscheiden könnten? Unter anderem darum ging es bei der Conmedia im Landtag Baden-Württemberg. Dabei standen Demokratie und Mitbestimmung im Mittelpunkt des Events.

> Zur Aufzeichnung der Veranstaltung

Kopfsache Im SS 17 entwarfen die Studierenden eine Vision für das urbane Stuttgart im Jahr 2050. In ihrer Veranstaltung beschäftigten sie sich mit der Frage, wie das Leben im futuristischen Stuttgart sein wird. Dabei präsentierten sie ihre eigene Wunschvorstellung von der Zukunft und griffen mit unterschiedlichen Talk-Gästen die Themenbereiche Wohnen, Mobilität und Stadtbild auf. 

> Zur Aufzeichnung der Veranstaltung

Kopfsache Die Teilnehmer der Conmedia im WS 16/17 haben sich den Lebensweg des Hollywood-Produzenten Carl Laemmle zum Anlass genommen, um die Faszination Kino zu beleuchten. Ganz nach dem Motto: „Traumfabrik – Life’s a movie“. 

>Zur Aufzeichnung der Veranstaltung