„Armut hinterlässt Spuren“

Arbeiten aus der Lehrveranstaltung Grundlagen Typografie und Gestaltung
Wintersemester 2014/15

Lehrbeauftragter: Dipl. Des. (FH) Zarmutek

Thema: »ARMUT HINTERLÄSST SPUREN«

Wer gemäß der Definition der Europäischen Union mit weniger als 60 Prozent des mittleren
Einkommens (Median) der Bevölkerung auskommen muss – in Deutschland sind das weniger als 11.278 Euro im Jahr Verdienst – gilt als armutsgefährdet. In der Bundesrepublik sind laut einer Studie aktuell knapp 20% der Bevölkerung von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen oder materiell erheblich depriviert. Viele der Betroffenen sind unter 25! (Quelle: statista.de)Um die Allgemeinheit auf die immer größer werdende soziale Schere ein erneutes Mal aufmerksam zu machen, plant der Paritätische Gesamtverband für das erste Quartal 2015 eine (fiktive) bundesweite Media Kampagne unter dem Motto: »Armut hinterlässt Spuren«

Aufgabenstellung:
In den eingeteilten Gruppen wurden Konzepte für drei zu visualisierende City Light Poster entwickelt und per Handskizze vorentworfen. Die fertigen Plakate waren im DIN A3 Hochformat anzulegen. Das Motto der Kampagne sowie das Logo des Paritätischen Gesamtverbands war auf allen Motiven deutlich sichtbar zu platzieren. Zusätzliche erklärende oder ergänzende Texte durften mit eingebracht werden.
Die Plakatideen konnten in allen Bild- und Gestaltungssprachen mit den im ersten Semester kennengelernten Softwarekomponenten realisiert werden – von sensibel bis provokant, von nachdenklich bis ironisch.
Es wurde ohne Zuhilfenahme von Fremdmaterial (außer Logo!) gearbeitet. Alle Bildideen wurden ausschließlich von den Studierenden inszeniert und ausgestaltet.

Kategorien: ,

Schreibtisch_web
Esstisch_web
Schrank_web
Kuehlschrank_web
Spielzeug_web
Zimmer_web
Trick_Mama_web
Trick_Oma_web
Trick_Papa_web
 
Weitere Projekte