Fotografische Inszenierung von Alltagsgegenständen

Die fotografische Erzählung eines Alltagsgegenstandes

Lehrveranstaltung Bildsprache & Fotodesign im Wintersemester 2016/17
Prof. Gabriele Kille, Thomas Weccard, Kristof Lange, Jörg Rohrbacher

In der Lehrveranstaltung Bildsprache & Fotodesign wird den Studierenden zunächst das nötige Basiswissen in Kamera- und Beleuchtungstechnik, Aufnahme und Bildbearbeitung vermittelt. Darauf aufbauend führen die Studierenden am Ende des Semesters das Fotoshooting durch, in dem die einzelnen Komponenten zusammenfließen.

Die Aufgabe:
Die Studierenden hatten im Wintersemester 2016/17 die Aufgabe eine fotografische Serie zu entwickeln, die alltägliche Konsumgüter neu und ungewöhnlich inszeniert. Oftmals werden Alltagsprodukte, wie Reinigungsmittel oder Pflegeprodukte generisch, zu offensichtlich und meist ausschließlich auf den Produktvorteil bezogen. Die transportierten Botschaften sind meist abgenutzt und wenig kreativ. Ziel war es, den USP des Alltagsgegenstandes ungewöhnlich darzustellen und in eine humorvolle Bildsprache zu übersetzen.

Innerhalb des Themas „Erlebe den Alltag“ entstanden interessante und signifikante Ergebnisse. Die Aufnahmen fanden on location statt.

 

Team „Badeschaum“:
Marlene Thoma
Tatjana Gromann
Sarah Maisenbacher
Damaris Riedinger

Team „Schutzbrille“:

Matthias Niedermaier
Natalia Reichle
Benjamin Bayer
Melissa Ebel

Kategorien: , ,

Erlebe den Alltag - Schutzbrille
Erlebe den Alltag - Badeschaum
Erlebe den Alltag - Badeschaum
Erlebe den Alltag - Badeschaum
Erlebe den Alltag - Badeschaum
Erlebe den Alltag - Schutzbrille
Erlebe den Alltag - Schutzbrille
Erlebe den Alltag - Schutzbrille
 
Weitere Projekte