Typographic Totem Poles

»Grundlagen Gestaltung und Typografie«

Lehrbeauftragter: Herr Zarmutek
Sommersemester 2014
»Typographic Totem Poles«

Ein Totempfahl ist eine monumentale Skulptur, die aus einem großen Baumstamm geschnitzt und anschließend farbenfroh bemalt wurde. Totempfähle waren vor allem bei den Indianern der amerikanischen Nordwestküste sehr verbreitet. Anders als von den ersten Missionaren vermutet, waren sie weder heilig noch wurden sie angebetet, sondern hatten eine soziale und politische Funktion und gelten heute vor allem als Identitätssymbole indigener Völker.
Aufgabenstellung:
Entwerfen Sie zunächst auf Papier einen typografischen Totempfahl, der ausschließlich aus zusammengefügten Lettern besteht. Die Buchstaben sollten einen Wunschbegriff aus Ihrer persönlichen beruflichen Zukunft bilden. Brainstormen Sie mögliche Vorstellungen und entscheiden sich anschließend für einen gemeinsamen Begriff. Die einzelnen Buchstaben können sich in Art und Proportionen voneinander unterscheiden. Sie dürfen ebenfalls auch figürliche Züge aufweisen.
Setzen Sie Ihren Entwurf anschließend über aus Papiermaché einzeln gefertigten Lettern um. Als Grundlage dafür ist ein Drahtgerüst anzufertigen. Diese werden mit der gewünschten Farbe und Dekorelementen bemalt.

Kategorien: ,

totemple_10
totempole_1
totempole_2
totempole_3
totempole_4
totempole_5
totempole_6
totempole_8
totempole_9
totempole_7
 
Weitere Projekte